Angebote

Bewegtes Wasser

 

Die künstlerisch orientierte Tagesbegleitung für Menschen in Krisen

(Hans-Wolfgang Roth; Helga Brink-Roth)

"Ich will nur den Menschen anregen,
nicht zu warten auf einen idealen Bewusstseinszustand.
Sie müssen mit den jeweiligen Mitteln beginnen,
mit ihren Fehlern beginnen."
Joseph Beuys

 

Die Kunst bietet hier ideale Möglichkeiten, besonders dadurch, dass sie bis in Lebensprozesse hinein erweitert werden kann. Es geht um die schöpferischen, lebendigen Kräfte, die angeregt werden sollen sowie die innere Haltung, die wieder aufrichtet und an an den Lebenssinn und die Lebensfreude anschließt.

Grundlage ist die Umgebung und Atmosphäre einer Gemeinschaft von Menschen, die nach Ähnlichem streben.

Strukur:

Gemeinsam wird eine entwicklungsfördernde Struktur erarbeitet, die als stärkend und unterstützend erlebt werden kann.
Sie beinhaltet als wesentliche Eckpunkte:

  • Morgenbeginn: kleine Meditation bzw. einfache Körperübungen
  • Frühstück
  • Morgenkreis mit Blick auf den Tag
  • Arbeit im Haus, Gelände oder Garten, Gespräch
  • Mittagessen
  • Mittagspause
  • Nachmittag: künstlerische Arbeit, bzw. Gespräch, Biografiearbeit
  • Abendessen
  • Abendabschluss mit Tagesrückblick

Die Begleitung:

Die praktischen und künstlerischen Angebote bringen individuelle Fragestellungen und Gefühle ans Tageslicht. Wir möchten jeden teilnehmenden Menschen darin unterstützen, den eigenen Weg und die Haltung im Umgang mit seinen bzw. ihren individuellen Lebensthemen zu entwickeln.
Begleiten heißt für uns: mit Interesse wahrnehmen, beteiligt sein, mit ausprobieren, aber auch aufmerksam machen, konfrontieren, befragen und hinterfragen.

Die Entscheidung

Zunächst ist eine Teilnahme für eine Woche verbindlich; am Ende der Woche wird im Einzelgespräch das weitere Vorgehen besprochen.

Der künstlerische Ansatz:

Die schöpferische Kraft, die die ursprüngliche Entwicklungskraft im Menschen darstellt, kann am direktesten in der Betätigung in den sogenannten traditionellen Künsten der Bildenden Kunst erlebt und erübt werden. Sie steht jedem Menschen unbegrenzt zur Verfügung.
Im erweiterten Sinn kann sie zum Anreger und Impulsgeber für sämtliches Handeln am Tag, auch für die Gestaltung und Umgestaltung von Lebensbedingungen erfahren werden und ist an ihrer Freude vermittelnden Wirkung erkennbar. Sie unterstützt und erneuert die Arbeit an der persönlichen Lebenssituation. In diesem Sinn ist „jeder Mensch ein Künstler“ (Joseph Beuys).Dadurch hat jeder Mensch Anteil mit seinen persönlichen Fragestellungen und seinem "individuellen künstlerischen" Umgang am schöpferischen Wesen der Welt.
Kunst an sich und gerade da, wo sie zur „Lebenskunst“ wird, bedeutet ein Ausprobieren in Freiheit, spielend tätig werden, Fehler machen, erkennen, sich verzeihen, neu probieren, besser machen wollen, schaffen, erarbeiten, Stück für Stück mit Geduld, mit Willen, Einfühlung und mit der Kraft des Durchdenkens und dem Geschenk des Erkennens.

Finanzierung des Aufenthaltes: Wird individuell besprochen je nach den Möglichkeiten des einzelnen Menschen. Eine Finanzierung über die Krankenkasse ist noch nicht möglich. Anmelden→

 

Meditatives Malen und Formenzeichnen zur Stärkung der Lebenskräfte (eine bis drei Personen)

(Helga Brink-Roth)

"Wichtig ist vor allem das Bewegungselement“
Joseph Beuys

 

Das meditative Malen mit wasserlöslichen Farben, das Eintauchen in die Farben, das Abtasten und Wahrnehmen von Farbübergängen und Farbbegegnungen und die ruhige und klare Bewegung im Formenzeichnen unterstützen den Prozess, innerlich zur Ruhe zu kommen. Es hilft sich zu fokussieren und dabei klar zu werden, gleichsam seelisch bei sich aufzuräumen. Dieser Prozess hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit; denn innere Ruhe und Klarheit stärken unsere Lebenskräfte.

Termine nach Absprache einmal wöchentlich Montag bis Freitag entweder 10-12 Uhr oder 15 bis 17 Uhr; Kosten: monatlich 60.- inclusive Material. Ermäßigungen sind nach Absprache möglich. Anmelden→

 

Das schöpferische Gespräch

(Hans-Wolfgang Roth)

Diese Form des Miteinander-Sprechens, besonders im Einzelgespräch, wurde mir im Laufe der Jahre zu einer wichtigen Erfahrung. Ich wurde dazu angeregt durch meine Ausbildung „Spirituelle Psychologie und Seelentherapie“, als Künstler und als Waldorflehrer über 19 Jahre.

Es ist die Freude am Austausch, an den Antworten, Anregungen und Gedanken des Gegenüber, dessen Hintergrund ich manchmal ahne und nicht selten teilnehmen darf an dem Weg bis zu Offenbarungen und impulsierenden Ideen. Oft schafft der Austausch den Raum, Probleme bzw. schwer zu formulierende Gefühle deutlicher hervortreten zu lassen bis hin zu Einfällen für kreative Lösungen, für ein Ausprobieren und für Übungen, die das neue Werden fördern können. Anmelden→

 

Griechenlandreise - eine Reise nach innen
als "Visionssuche mit künstlerischen Mitteln"

(Hans-Wolfgang Roth)

Die Ausgangsfrage für uns Menschen, für unser Leben tritt immer wieder, mal lauter, mal zurückhaltender an uns heran: Wofür bin ich angetreten in diesem Leben und wie kann ich dem näher kommen?

Sich dieser Frage zu stellen braucht Mut und die Bereitschaft, den eigenen schöpferischen Kräften zu vertrauen. Diese leben in jedem von uns und erlauben ein Ausprobieren und auch ein Scheitern. In jedem Fall aber ermöglichen sie eine innere Bewegung, ein Zubewegen auf das Wesentliche.

Durch die Rahmenbedingung ähnlicher Bestrebungen der TeilnehmerInnen während einer solchen „Intensivzeit“ kann eine aktive „Entwicklungsgemeinschaft“ entstehen, die die individuellen Anliegen fördert und bereichert.

So ist dieser Aufenthalt gleichsam eine Reise nach innen mit den Ausdrucks- und Erfahrungsmöglichkeiten der Kunst!

Der Aufenthaltsort:

Bilder→

...zwei wunderbar gelegene Camps mit einfallsreich gestalteten, schönen Häusern in einer kräftigenden Landschaftsumgebung - in der Nähe von Krestena bei Olympia (Peloponnes).

Das Camp „Lalunda“ befindet sich auf einer Anhöhe hinter Krestena, das Camp „Ouvria“ 2 Km (Luftlinie) entfernt, ist ganz in die Landschaft eingebettet. Besonders um das Camp von Ouvria herum sind weitläufige, unterschiedliche Landschaftssituationen anzutreffen, die dazu anregen, mannigfaltige künstlerische Aktivitäten zu entfalten. Wir werden beide Orte nutzen können, Lalunda für den Hauptaufenthalt und die Übernachtung, die Ouvria hauptsächlich für die künstlerische Arbeit in der Landschaft.
(https://www.elis-projekt.de/elis-tours/resorts-lalunda--ouphria)

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Bedingungen, Kosten, Angeboten usw......Informationen zur künstlerischen Visionsreise pdf

Anmelden→

 

Die Biografiearbeit

(Helga Brink-Roth)

"Die Frage nach dem Sinn des Lebens beantwortet jeder mit seinem eigenen Lebenslauf."
György Konrád

 

Der persönliche Lebenslauf ist das, was ein Mensch wirklich als sein ganz Eigenes besitzt. Die Arbeit an der eigenen Biografie kann dazu beitragen, dass wir das Leben stärker in die Hand bekommen. Sie gibt Einsicht in die Gesetzmäßigkeiten der Lebensphasen und in Entwicklungsprozesse und hilft, uns selbst ein Stück näher zu kommen und unserer eigentlichen Aufgabe, aber auch den anderen Menschen besser zu verstehen. Anmelden→

 

Selbständige künstlerische Arbeit

(Hans-Wolfgang Roth; Helga Brink-Roth)

Bei Bedarf kann Feedback oder Beratung bzw. Austausch in Anspruch genommen werden. Ansonsten ist ein individuelles künstlerisches Schaffen ohne Anleitung mit diesem Angebot verbunden. Noch sind die Räumlichkeiten für Malerei und Zeichnung auf das Atelier und zeitliche Absprachen begrenzt. Zukünftig kommt noch ein größerer Gemeinschaftsraum hinzu. Mit der selbständigen Bildhauerei im Freien kann im Frühjahr 2022 begonnen werden (Cottaer Sandstein aus dem Sandsteingebirg bei Dresden oder Holz aus dem Gelände). Selbstverständlich kann auch im Wald oder nach Absprache im Gelände mit Installationen experimentiert werden, die dann dokumentiert werden können oder stehen bleiben. Anmelden→

 

In Zukunft: Offenes Atelier

(Hans-Wolfgang Roth; Helga Brink-Roth)

Das „offene Atelier“ meint ein begleitetes Angebot evtl. mit Anregungen, aber auch mit mitgebrachten Gestaltungsimpulsen. Wöchentlich zu einem bestimmten Zeitpunkt treffen sich Interessierte, manche regelmäßig, andere wieder ab und zu, je nach Möglichkeiten und Bedürfnis. Sobald der große Gemeinschaftsraum fertig gebaut ist, kann dieses Angebot stattfinden.

 

 

Anmeldung

Kosten für die Kurse verstehen sich pro Person. Ermäßigung ist nach vorheriger Absprache möglich.

Anmeldung und nähere Informationen telefonisch unter 041 41 / 405 137

Für die Anmeldung per E-Mail klicken Sie bitte hier:E-Mail senden.

Bankverbindung: GLS Bank Hans-Wolfgang Roth
IBAN DE93 4306 0967 1265 5240 00
BIC: GENODEM1GLS

 

Anfahrt

Die Zufahrt ist leicht zu finden: Von Stade kommend fährt man (hinter dem Kreisel) Richtung Agathenburg auf der B73 bis zur Ampel (mit Abzweigung nach rechts), bei der auf der rechten Seite hinter der Abzweigung der Airbusparkplatz zu sehen ist. 30 Meter hinter der Ampel Richtung Agathenburg geht eine Abzweigung nach links, ein Feldweg nach unten zur Bahn. Nach 300 Metern erreicht man das „Haus am Ottenbeck“

In Google-Maps öffnen↗